Metalldeckungen

Sicherheit bei der Lösung schwieriger Details bietet oftmals die handwerkliche Klempnertechnik mit Metall (Blech). Das Dach wird darüber hinaus zu einem optisch betonten Gestaltungselement und hat eine sehr lange, nahezu wartungsfreie Lebensdauer. In zunehmendem Maße werden Bleche aus Kupfer, Zink oder Aluminium auch für die Dachdeckung von  Einfamilienhäusern vorgenommen. Von der hohen Korrisionsfestigkeit, Wartungsfreiheit und Langlebigkeit können Generationen profitieren. Aus gewalzten Kupfer- und Zinkblechen in Tafel- und Bänderform werden nicht nur die Metallbedachungen für Dächer hergestellt, sondern auch alle notwendigen Zubehöhrteile wie Dachrinnen, Regenfallrohre und Mauerkronen gefertigt. Kombinationsmöglichkeiten mit reizvoller Optik bieten sich zwischen Titanzinkbauteilen mit ihrer typischen graublauen Patina und den Farben natürlicher Werkstoffe wie z. B. roter Klinker oder Kalksandstein, Holz oder weißem Putz. Der optische Auftritt von Kupfer ist eine Besonderheit. Das metallisch glänzende Rot zur Zeit der Montage wird sich über ein Rotbraun zu einem matten Anthrazitbraun verändern. So werden Fassadenbekleidungen verbleichen, während auf Kupferdächern eine grüne Patina entsteht.